Referenzzentrum für den schnellsten Augenlaser der Welt — Schwind Amaris 1050 RS
Laserkorrektur: Für die Freiheit des Sehens

Ein Leben ohne Brille und Kontaktlinsen, jederzeit gestochen scharf sehen – schon wenige Stunden nach einer Operation von Sekunden. Diesen Wunsch erfüllt die „refraktive Chirurgie“ an der Augenklinik Regensburg nach neuesten wissenschaftlichen und technischen Standards mit Lasertechnologie. Studien zeigen, dass zum einen die Laserbehandlung weniger Risiken birgt als das Tragen von weichen Kontaktlinsen, zum anderen, dass der Laser sichere und präzise Ergebnisse liefert.

Das angeschlossene Laserzentrum führt bei Fehlsichtigkeit – Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung – einen Eignungscheck durch. Die exakte Vermessung des Auges auf Sehleistung, Hornhautdicke, -oberfläche und Pupillenweite bestimmt das optimale Verfahren. Eine Laserbehandlung ist in der Regel möglich bei einer Kurzsichtigkeit bis – 8 Dioptrien, bei einer Weitsichtigkeit bis 3 Dioptrien sowie einer Hornhautverkrümmung von bis zu 5 Dioptrien. Kurz vor dem fünf- bis zehnminütigen Eingriff wird das Auge mit Tropfen lokal betäubt. Ein Eyetracking-System, das kleinste Augenbewegungen in bis zu sieben Dimensionen erfasst, sichert die Behandlung ab.

LASIK, Femto-LASIK

Im ersten Schritt der LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis) wird eine dünne Lamelle der Hornhaut (Flap) gelöst und zur Seite geklappt. Bei der Femto-LASIK erledigt dies ein Femtosekundenlaser anstelle des früher üblichen Präzisionshobels (Mikrokeratom). Für die Korrektur setzt die Augenklinik Regensburg den derzeit schnellsten Excimerlaser ein. Er trägt in 2 μm feinen Abstufungen und sehr kleinem Spot auch kompliziert verkrümmte Hornhaut ab, bis die ideale Brechkraft des Auges erreicht ist: ohne Erwärmung des umgebenden Gewebes.

LASIK (4 Einträge)

 

SmartSurfACE — das modernste Laserverfahren

Klares Sehen ohne Kompromisse ermöglicht die berührungslose Augenlasermethode SmartSurfACE. Der Laser trägt die Fehlsichtigkeit gewebesparend durch die oberste Hornhautepithelschicht hindurch ab. Der Excimerlaser schafft eine besonders glatte Hornhaut und bietet höchste Sicherheit für deren Stabilität. Davon profitieren explizit Menschen mit dünner Augenhornhaut, das Risiko von Komplikationen ist minimiert, der Heilungsprozess erfolgt sehr rasch. Das Verfahren eignet sich für Kurzsichtigkeit bis – 6 Dioptrien, bei Weitsichtigkeit bis 3 Dioptrien und Hornhautverkrümmung bis 5 Dioptrien.

Laserkorrektur (5 Einträge)

 


Prof. Dr. Andreas Remky und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann: Augenklinik Regensburg

Prof. Dr. Andreas Remky und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann: Augenklinik Regensburg

Beschreibung

Augenklinik
  • Behandlung und Chirurgie Grauer Star und Grüner Star
  • Refraktive Chirurgie
  • Netzhaut- und Glaskörpererkrankungen
  • Hornhautchirurgie und -transplantationen
  • Makuladegeneration

 


Prof. Dr. Andreas Remky und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann: Augenklinik Regensburg

Kontakt

Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg
Telefon 0941 50430

Anzeige