Ein minimal-invasiver Eingriff reicht, um die volle Schönheit der Welt zu entdecken
Nie wieder Brille dank refraktiver Linsenchirurgie

Für gesunde Patienten mit einer ausreichend dicken Hornhaut und leichter bis mittlerer Sehschwäche ist die Laserchirurgie eine gute Methode, um dauerhaft klar und scharf zu sehen. Aber bei Menschen mit zu dünner Hornhaut oder mit starker Kurz-, Weit- oder bereits bestehender Alterssichtigkeit kommt das Laser-Verfahren nicht infrage. Früher mussten sie bis an ihr Lebensende eine dicke Brille tragen. Heute kann ihnen dank der refraktiven Linsenchirurgie schnell und risikoarm geholfen werden –  ganz ohne dabei wie beim Lasern die natürliche Hornhaut dauerhaft zu beschädigen.

Die Kontaktlinse im Inneren des Auges

Fast alle Arten der Fehlsichtigkeit lassen sich mit intraokularen Kontaktlinsen (ICL) behandeln. Ob Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) – für jeden Sehfehler wird die individuell genau passende Linse angefertigt. Im Unterschied zur gewöhnlichen Kontaktlinse trägt man die ICL nicht auf dem Auge, sondern im Auge.
Durch einen winzigen Schnitt im Bereich der Hornhaut wird die Kontaktlinse mit integriertem UV-Schutz vor die eigene Linse platziert. Unter Tropfanästhesie werden beide Augen unmittelbar nacheinander behandelt. Schon kurz nach dem Eingriff kann man wieder gut sehen. Die intraokulare Kontaktlinse wächst schnell ein und so entfaltet sich innerhalb kurzer Zeit das volle Sehvermögen – ganz ohne Brille.
Die Vorteile gegenüber gängigen Kontaktlinsen liegen auf der Hand: Das Auge wird nicht trocken, die Linsen können weder verrutschen noch herausfallen und die täglichen Rituale des Linsen Einsetzens und Herausnehmens entfallen. Die scharfe, klare Sicht bleibt auch in der Dunkelheit bestehen.

Guter Tausch: natürliche Linse gegen Kunstlinse

Wenn sich weder per Laser, noch mit intraokularen Kontaktlinsen die Fehlsichtigkeit beheben lässt, gibt es dank der rasanten Entwicklung der refraktiven Linsenchirurgie dennoch die Chance auf ein brillenfreies Leben: „Clear Lens Exchange“, kurz CLE, bezeichnet den Austausch der eigenen Linse gegen eine passende Kunstlinse. Deren Stärke wird mit Hilfe moderner, laserbasierter Messverfahren vor der Operation genau bestimmt.
Monofokale Linsen beheben entweder Kurz- oder Weitsichtigkeit, wodurch man auf Lese- oder Fernbrille verzichten kann. Besteht zusätzlich eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) können sog. „torische“ Premiumlinsen neben der Fehlsichtigkeit auch die Verkrümmung der Hornhaut ausgleichen. Bei Patienten mit Alterssichtigkeit reicht eine monofokale Kunstlinse nicht immer aus, um die verschiedenen Sehschwächen gleichzeitig zu beheben. Für sie gibt es sog. „multifokale“ Premiumlinsen mit mehreren Brennpunkten für nahezu stufenlos scharfes Sehen, von der Ferne bis zur Nähe.  Diese hochwertigen Kunstlinsen werden nicht vollständig von den Krankenkassen bezahlt – ermöglichen Ihnen dafür aber ein ganzes Leben ohne Brille.

Willkommen in einer neuen Welt

Selbst bei einem Ersatz der eigenen Linse ist die neue Kunstlinse in 20 Tagen eingewachsen und die Patienten entdecken eine völlig neue visuelle Welt. Vorher stark fehlsichtige Menschen sehen zum ersten Mal, wie ihr Partner aussieht, wenn er nachts friedlich neben ihnen schläft. Sie machen den ersten Kopfsprung vom Dreimeterbrett, denn nun können keine Kontaktlinsen mehr davonschwimmen. Sie sehen die Sterne am Himmel funkeln und erleben die Welt endlich in voller Schönheit.

Dr. Andreas Wiescher setzt im praxiseigenen Operationsraum eine intraokulare Kunstlinse ein.



AUGENZENTRUM auf der Insel

AUGENZENTRUM auf der Insel

Beschreibung

Augenzentrum
  • Minimal-invasive ästhetische Chirurgie im Augenbereich (Lider, Botox...)
  • Vorsorgeuntersuchungen (Glaukom, Makuladegeneration, Grauer Star)
  • Gutachten (Führerschein-, Sportboot-, Fliegergutachten u.v.a.)
  • Kontaktlinsen (weiche, formstabile, Ortho-K, Spezial- und Kinderlinsen)
  • Spezialsprechstunden und Sehschule


AUGENZENTRUM auf der Insel

Kontakt

Asamstraße 29
85053 Ingolstadt
Telefon 0841 66644
Fax 0841 66643

Anzeige