Von Claudia Schertler, Steuerberaterin
Wagnis Existenzgründung absichern

Mit professioneller Unterstützung Risiken minimieren

Leidenschaftliche Fachleute, strategische Experten, Quer- und Weiterdenker haben gute Gründe und meist eine zündende Idee, um eine Firma zu gründen. Sie beobachten die Entwicklung der Welt und ihres Zielmarktes aufmerksam und können daraus eine Unternehmensidee für ihren Fachbereich kreativ ableiten. Sei es eine Geschäftsidee, die noch niemand hatte, eine neue Erfindung oder schlicht eine neuartige Kombination altbewährter Leistungen.

Mittlerweile ist die Gründerpersönlichkeit sogar oft Bestandteil des Businessplans. Experten, die die Branche gut kennen, ein gutes Maß an Menschenkenntnis besitzen und ein klares Ziel fokussieren, sind als Gründer oft erfolgreich. Dazu kommt noch ein fundiertes Wissen über Betriebswirtschaft, Finanzen und Geschäftsmodelle. Die Entscheidung über eine tatsächliche Geschäftsgründung fällt dann meist in Rücksprache mit externen Experten für die letztgenannten Bereiche. Ohne zielführende Beratung ist schon mehr als eine Idee im finanziellen Desaster geendet.

Dies zu vermeiden ist Aufgabe des Beraters. Hier gilt es von Anfang an den richtigen Partner zu finden. Steuerberater und Finanzexperten, die Erfahrung mit den geplanten Betriebsstrukturen haben und Fachwissen zur Branche und deren finanztechnischen Besonderheiten haben, können in punkto langfristigem Erfolg hier erheblichen Anteil nehmen.

Der Businessplan muss überzeugen

Ohne fundierten Businessplan läuft nichts. Hier werden Idee, Finanzierung, Produktion und das Marketing bis hin zur Rechtsform konsequent durchgeplant. In der Gründungsphase geht es um strategische Überlegungen, aber auch um die Hürden der Bürokratie.

In dieser Phase fällt die Entscheidung über den Markteintritt. Dies gilt genauso für Betriebsübernahmen wie für die Weiterführung durch einen Nachfolger.

Ein Steuerberater durchleuchtet dabei Plausibilität und praktische Durchführbarkeit des Vorhabens. Die Prüfung des zu erwartenden Erfolgs muss darin bereits verankert sein. Alle erfolgsrelevanten Bereiche müssen exakt betrachtet und prägnant formuliert werden. Hierbei fallen Details ins Auge, die in diesem Stadium noch einfach zu ändern sind.

Außerdem hilft ein analytisch ausgearbeiteter Plan dabei, später auf Kurs zu bleiben. Steht der Businessplan, ist er meist eines der wichtigsten Argumente in der Akquirierung von Finanzmitteln bei Investoren oder Banken.

Finanzen und Rechtsform

Die Existenzgründungsberatung ist weit mehr als die Einrichtung einer Buchführung, die Erstellung von Steuererklärungen oder die Auswertung von Verträgen. Ein Geschäftsplan, Planbilanzen der ersten drei Jahre, Plan-Gewinn- und Verlustrechnung und bestehende Kreditlinien sind Teil des Businessplans. Die passende Rechtsform beeinflusst steuerliche Anreize und beantragbare Fördermittel. Ein erfahrener Steuerberater kennt die in Frage kommende Vielfalt der Möglichkeiten. Dies fließt in die finanzielle Ausstattung ein. Außerdem erstellt er dazu unter anderem je einen Liquiditäts- und Rentabilitätsplan sowie einen Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan. Die Vorbereitung oder sogar die Begleitung zu Bankterminen gehört zu einer Existenzgründungsberatung ebenfalls dazu.

Von erfolgreichen Gründern lernen

So verschieden Existenzgründungen sind - vom Hausmeisterservice bis zum Bauunternehmen - so findet man doch Verbindendes: Jahrelange Berufserfahrung, kompetente Berater, Beistand durch Business Angels, ungeheurer Arbeitseinsatz und sorgfältige Planung sind Bestandteile ihres Erfolges. Jeder Gründer hat mindestens einmal mit unerwarteten Schwierigkeiten zu kämpfen - sei es ein starker Wettbewerber, das Abspringen eines Partners oder ein Krankheitsfall. Ein Netzwerk und eine solide Basis helfen bei der Bewältigung derartiger Situationen.

Damit sich nach der Gründung der operative Alltag im Unternehmen stabilisiert, gesundes Wachstum einsetzt und die Zielsetzung für die Zukunft ein belastbares Fundament erhält, sind verlässliche Daten durch passgenaue Finanzbuchhaltung und Versteuerung wesentlich. Daher ist im Idealfall der Berater bei der Existenzgründung auch im laufenden Betrieb später für diese Dinge zuständig.

Wagnis Existenzgründung absichern (3 Einträge)

 


Steuerkanzlei Claudia Schertler

Steuerkanzlei Claudia Schertler

Beschreibung

Steuerberaterin
  • Steuerberatung
  • Finanzbuchhaltung
  • Rechnungswesen
  • Jahresabschluss
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Existenzgründungsberatung

Steuerkanzlei Claudia Schertler

Kontakt

Raiffeisenstraße 7a
93173 Wenzenbach
Telefon 09407 811866
Fax 09407 811677

Anzeige