Von Dr. med. Tatiana von Bayern
Die Kraft des Lasers für Ihre Haut

Durch langjährige Praxiserfahrung und Forschungsarbeit ist die Lasertherapie ein besonderer Schwerpunkt meiner Praxis. Wir verfügen über zahlreiche verschiedene Laser und Lichtsysteme, die alleine oder in Kombination mit hervorragenden Ergebnissen bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt werden. Indikationen für die Lasertherapie sind:

  • Erweiterte Blutgefäße (Couperose, Rosacea)
  • Besenreiser
  • Blutschwämmchen und Feuermale
  • Alters- und Sonnenflecken
  • Laserepilation (alle Hauttypen)
  • Nagelpilz
  • Warzen
  • Fältchen und Falten
  • Dehnungsstreifen/ Schwangerschaftsstreifen
  • Grobporigkeit der Haut
  • Aktinische Keratosen
  • Aknenarben und chirurgische Narben
  • vaginales Relaxationssyndrom, vaginale Trockenheit, Juckreiz, Harninkontinenz, Vaginalstraffung

Vielseitig einsetzbar: die Blitzlampe

Die Blitzlampe, auch IPL genannt, ist durch das Wählen von unterschiedlichen Wellenlängen und der Bestrahlungszeit sehr variabel einsetzbar. Somit können sämtliche vaskuläre Veränderungen wie Feuermale, erweiterte Gefäße (Couperose) - wie sie bei der Rosacea vorkommen und der entzündlichen Form der Akne - aber auch pigmentierte Veränderungen wie Alters- und Sonnenflecken sehr gut behandelt werden. Letztere treten sehr häufig gemeinsam im Bereich des Gesichtes und des Dekolletés auf. Die Behandlung mittels Blitzlampe sorgt für eine Koagulation der Gefäße und einer Vaporisation des Pigments. Bereits nach einer Behandlung zeigt sich ein deutlich ebenmäßigeres Hautbild. Durch die Hitze, die durch die Blitzlampe im Gewebe entsteht, kommt es zur Straffung des kollagenen Bindegewebes. All diese Vorgänge werden unter dem Begriff "photo rejuvenation" (Hautverjüngung mittels Licht) zusammengefasst. Die Blitzlampe wird außerdem sehr erfolgreich zur Epilation von Haaren eingesetzt.

Langgepulster Nd:YAG-Laser

Der langgepulste Nd:YAG-Laser kommt bei der Behandlung von Besenreisern, Blutschwämmchen und Spinnennävus zum Einsatz. Auch dickere Anteile von Feuermalen, die nicht auf die Therapie mittels Blitzlampe ansprechen, können behandelt werden. Das Hämoglobin, der rote Blutfarbstoff, dient als Zielstruktur für den Laserstrahl. Durch die Hitze des Lasers kommt es zur Gerinnung des Blutes und damit zur Zerstörung der Gefäßwände. Bei der Behandlung von Nagelpilz dringt der Laserstrahl tief in den befallenen Nagel ein und hemmt durch die rasche und sehr hohe Wärmeapplikation das Pilzwachstum.

Ablative (abtragende) Lasersysteme zur Entfernung störender Hautveränderungen

Mittels ablativem CO2-Laser können störende Hautveränderungen wie nicht pigmentierte Muttermale, Aktinische Keratosen, Warzen, Narben, Syringome und Xanthelasmen schonend abgetragen werden - ganz ohne Skalpell.

Ablative fraktionierte Lasertherapie zur effektiven Straffung der Haut

Der fraktionierte CO2-Laser wird sehr erfolgreich zur Behandlung von Fältchen, Falten, Aknenarben sowie zur intravaginalen Lasertherapie eingesetzt. Hier werden der Haut winzig kleine Verletzungen zugefügt, sodass die Wundheilung in der Haut angeregt und neues Kollagen gebildet wird. Zusätzlich zur Neubildung von Kollagen ziehen sich die bestehenden Kollagenfasern durch die Hitze des Lasers zusammen, es kommt zum "Collagen Shrinking". Dadurch wird die Haut gestrafft, Teint, Elastizität und Textur verbessern sich. Oberflächliche störende Pigmentierungen und die Porengröße werden reduziert, wodurch der gesamte Teint ebenmäßig und glatt wirkt.

Nichtablative (nicht-abtragende) fraktionierte Lasertherapie zur schonenden Glättung der Haut

Mit dem nicht-ablativen, fraktionierten Diodenlaser werden der Haut ebenfalls winzige Verletzungen zugefügt und Hitze tief ins Gewebe eingebracht, sodass neues Kollagen gebildet und die Haut gestrafft wird. Im Gegensatz zu den ablativen Lasersystemen wird hierbei jedoch keine Haut abgetragen. Das behandelte Areal ist lediglich etwas gerötet und geschwollen und kann gut überschminkt werden. Die Behandlung kann gut in den Alltag integriert werden - beispielsweise in der Mittagspause ("lunchtime treatment").

Neu: intravaginale fraktionierte Lasertherapie

Auch bei vaginalem Relaxationssyndrom, Stressinkontinenz, vaginaler Trockenheit und Juckreiz mit rezidivierenden Infektionen hilft jetzt der Laser - weitgehend schmerzarm und diskret. Durch die intravaginale fraktionierte CO2-Laserbehandlung kommt es zum Wiederaufbau und zur Straffung des kollagenen Bindegewebes, was zur Verjüngung und Straffung der Vaginalwand führt. Es kommt zur Verbesserung der vaginalen Trockenheit, wiederkehrende Infektionen werden weniger. Das Bindegewebe um die Harnröhre herum wird wieder aufgebaut, indem neues Kollagen gebildet wird. Somit kommt es zur wesentlichen Verbesserung der Harninkontinenz.




Dr. Tatiana von Bayern: Dermatologie im Schlosspalais

Dr. Tatiana von Bayern: Dermatologie im Schlosspalais

Beschreibung

Dermatologie
  • Behandlung allgemeiner Hautkrankheiten
  • Hautkrebsvorsorge
  • Lasertherapie
  • Allergologie
  • Medizinische Kosmetik

Dr. Tatiana von Bayern: Dermatologie im Schlosspalais

Kontakt

Südliches Schloßrondell 1
80638 München
Telefon 089 93003535

Anzeige