Premium Intraokularlinsen und führende Lasertechnologie für optimale Sicht bis ins hohe Alter
Linsentausch: Grauer-Star-OP mit dem Laser

Die häufigste Operation weltweit ist die Katarakt-Operation. Über 700.000 Operationen des Grauen Stars finden in Deutschland pro Jahr statt. Mit fortschreitendem Alter trübt sich bei vielen Menschen die Augenlinse ein, die Sicht verschwimmt. Vor allem nachts stört ein Grauschleier die Sicht. Die Entfernung der trüben Linse und das Einsetzen einer künstlichen Intraokularlinse gibt diesen Patienten ihre visuelle Kompetenz zurück.

Bei sehr starker Kurzsichtigkeit (Myopie) oder Weitsichtigkeit (Hyperopie) sind Kunstlinsen, die vor die natürliche Linse implantiert werden oder die natürliche Linse refraktiv ersetzen, millionenfach bewährt und eine Ergänzung zur Laserkorrektur.

Die Implantation von Kunstlinsen in das Auge erfordert viel Erfahrung, eine exakte, computergestützte Vermessung des Auges und stellt höchste Ansprüche an die Ausstattung der operativen Einrichtungen. Prof. Dr. Remky und Priv.-Doz. Dr. Herrmann an der Augenklinik Regensburg haben jahrelange Erfahrung. Sie setzen auf die Laserbehandlung des Grauen Stars, Femto-Phako, als Technologie der Zukunft. Der Femtosekundenlaser arbeitet unter fortwährender Sichtkontrolle präziser als der beste Chirurg.

Voruntersuchung und Linsen-Beratung

Vor dem Eingriff ermitteln die Ärzte die Abmessungen von Hornhaut, Vorderkammer, Pupille und Linsendicke auf Mikrometer genau. In einer ausführlichen Beratung wird der passende Linsentyp ausgewählt. Eine Standardkunstlinse kann zugleich eine bestehende Kurz- oder Weitsichtigkeit korrigieren. Premium-Intraokularlinsen können überdies eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) ausgleichen, bessere Nachtsicht sowie Blaulichtfilter zum Schutz der Netzhaut gewähren oder in Form von Multifokallinsen deutliche Sicht in verschiedenen Entfernungen ohne eine zusätzliche Sehhilfe ermöglichen.

Femto-Phako: Das Präzisions-Laser-System

Das CATALYS®-Präzisions-Laser-System ist weltweit eines der am höchsten entwickelten Lasersysteme für die Katarakt-Chirurgie. Basierend auf langjähriger Forschung und klinischen Studien können Chirurgen damit Schnitte in idealer Form, Größe und Position vornehmen. Der Femtosekundenlaser trennt Gewebe mittels winziger Luftbläschen mikrometergenau voneinander. Der Laser ermöglicht es, die Katarakt gewebeschonender zu entfernen als je zuvor. Mit der hoch entwickelten Laser-Pattern-Scanning-Technologie kann der Chirurg den Linsenkern in gitterförmige Muster zerkleinern und anschließend einfach absaugen.

Der rund 20 Minuten dauernde Eingriff findet bei lokaler Betäubung statt. Die zehn Mikrometer (μm) dicke Linsenkapsel wird exakt kreisrund in beliebigem Durchmesser eröffnet – optimal angepasst an das gewählte Kunstlinsenimplantat sowie den individuellen Pupillendurchmesser. Mit dem Laser können Ort, Zentrierung und Größe der Linsenöffnung mit erstaunlicher Genauigkeit realisiert werden, um optimale Ergebnisse zu erhalten und auch gelockerte und verrutschte natürliche Linsen sicher operieren zu können.

Die Art der Schnittführung begünstigt eine rasche Wundheilung. Da anders als beim Standardvorgehen kaum mit Ultraschall gearbeitet wird, wird das umliegende Gewebe weniger belastet. Rasche Abheilung und Wiederherstellung der klaren Sicht sind ebenso wie ein geringes Risiko für Komplikationen die direkte Folge. Gerade Patienten mit sehr festem Linsenkern oder mit komplexen Augenproblemen profitieren davon.

Linsentausch (2 Einträge)

 


Prof. Dr. Andreas Remky und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann: Augenklinik Regensburg

Prof. Dr. Andreas Remky und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann: Augenklinik Regensburg

Beschreibung

Augenklinik
  • Behandlung und Chirurgie Grauer Star und Grüner Star
  • Refraktive Chirurgie
  • Netzhaut- und Glaskörpererkrankungen
  • Hornhautchirurgie und -transplantationen
  • Makuladegeneration

 


Prof. Dr. Andreas Remky und Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann: Augenklinik Regensburg

Kontakt

Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg
Telefon 0941 50430

Anzeige