Wann Kieferorthopädie bei Kindern und Jugendlichen sinnvoll ist
Gerade Zähne von Anfang an

Gerade Zähne sind auch bei Kindern und Jugendlichen nicht nur eine Frage der Schönheit, sondern stehen immer mit Funktion und Gesundheit der Kiefer in Verbindung – egal, ob es sich um das Milchgebiss oder bleibende Zähne handelt. Neben Funktion und Gesundheit sind makellose Zähne in der Kieferorthopädischen Praxis Dr. Eberhard & Kollegen ein weiterer wichtiger Effekt einer Behandlung. 

Schiefe Zähne können Sprachfehler verursachen und erschweren das Putzen, was das Risiko der Kariesentstehung erhöhen kann. Fehlentwicklungen der Muskulatur und Kieferstrukturen können zu Schnarch- und Atemwegsproblemen führen sowie das Kiefergelenk beeinflussen. Reibe- oder Knackgeräusche und Schmerzen können die Folge sein. Auch sind Muskelschmerzen im Nacken- und Kieferbereich bei vielen Patienten festzustellen, wodurch die gesamte Körperhaltung beeinträchtigt werden kann. 

Je früher Eltern mit ihrem Kind zum Kieferorthopäden gehen, desto eher können sie in einigen Fällen vorbeugen, dass ein Kind später eine intensive Behandlung braucht. Wir raten zu einem ersten Kontrollbesuch im Kindergartenalter oder nach individueller Empfehlung des Hauszahnarztes.

Schon im Kleinkindalter vorbeugen

Fehlstellungen der Zähne entstehen nicht nur durch schlechte Angewohnheiten wie übermäßiges Daumen- oder Schnullerlutschen. Sie können auch vererbt werden und daher schon im Milchgebiss auftreten, ja sogar schon bevor die Zähne durchbrechen. Weil diese Probleme später auf das bleibende Gebiss übertragen werden können, ist es sinnvoll, bereits im Kleinkindalter gegenzusteuern. Sprachfehler und Probleme beim Kauen und Beißen können vermieden werden. Das funktioniert dank Mundvorhofplatte und Lückenhalter.

Die sogenannten Mundvorhofplatten oder Lutschplatten erinnern in Form und Optik an einen Schnuller. Sie sind jedoch dazu da, genau diesen zu ersetzen und Daumenlutschen abzugewöhnen. Nebenbei stärken sie die Lippenmuskeln und wirken sich positiv auf die Stellung der Schneidezähne aus. 

Gehen Milchzähne durch Karies oder durch einen Unfall zu früh verloren, rutschen die Nachbarzähne leicht in die Lücke und blockieren so den Weg für den bleibenden Zahn darunter. Um dies zu verhindern, wird individuell ein festsitzender oder abnehmbarer Lückenhalter konstruiert, so dass eine adäquate kindliche Zahnentwicklung gewährleistet ist.

Der richtige Zeitpunkt für die Zahnspange

Nur bei wirklich schwerwiegenden Fehlentwicklungen des Kiefers ist es manchmal notwendig, dass Kinder bereits im Grundschulalter, selten noch früher, eine Zahnspange tragen. Im Normalfall wird erst zum Zeitpunkt des Zahnwechsels der Milchzähne, die Notwendigkeit einer Zahnspange erörtert. Die Kiefer und Zähne befinden sich in diesem Alter noch im Wachstum, wodurch eine natürliche Begleitung des Wachstums zur Harmonisierung der Zahnstellung möglich ist. 

Eine ausführliche, individuelle Beratung durch den Facharzt ist unabdingbar, um den optimalen Zeitpunkt für die Zahnkorrektur zu ermitteln, denn jedes Kind ist einzigartig und hat seine ganz eigene Kieferentwicklung. In manchen Fällen können Eltern bei ihren Kindern durch spielerische Übungen der Mundmuskulatur beim Einsatz von Geräten wie zum Beispiel der Mundvorhofplatte oder einem Funktionsregler sinnvolle Vorarbeit oder während der Behandlung wertvolle Unterstützung leisten.

Für jeden Patienten das passende System

Unter den Begriff Zahnspange fällt eine große Bandbreite an kieferorthopädischen Geräten. Kinder dürfen mit einer Zahnspange nicht überfordert werden, benötigen jedoch Selbstdisziplin, damit sowohl bei abnehmbaren als auch festsitzenden Spangen ein adäquater Behandlungsfortschritt erzielt werden kann. 

Jugendliche, die oft schon viel Wert auf ihr Äußeres legen, möchten ihre Zähne möglichst unsichtbar korrigieren lassen. Für jede Persönlichkeit und die individuellen Bedürfnisse der jungen Patienten gibt es die genau passende Spange. Ob sanfte Hightech-Brackets, selbstligierende Keramikbrackets, abnehmbare ganzheitliche Geräte der Funktionskieferorthopädie – in der Praxis Dr. Eberhard & Kollegen findet jeder Patient seine ideale Spange.



Kieferorthopädische Praxis – Dr. Eberhard

Kieferorthopädische Praxis – Dr. Eberhard

Beschreibung

  • Strahlenreduziertes digitales Röntgen
  • Frühbehandlung
  • Damon-Clear-System
  • Lingualtechnik: Incognito/WIN
  • Clear Aligner


Kieferorthopädische Praxis – Dr. Eberhard

Kontakt

Harderstr. 12
85049 Ingolstadt
Telefon 0841 9516770
Fax 0841 9516771

Anzeige