Von Dr. Jonas Lehner
Neue Zähne an nur einem Tag

Lachen, Essen und Sprechen sind immense Bestandteile unseres Lebens und damit auch unserer Gesundheit. Egal ob natürlich oder künstlich – schöne, funktionelle Zähne schenken uns Lebensqualität und Sicherheit. Müssen natürliche Zähne entfernt werden, verebbt das Lächeln schnell. Doch unschöne Lücken oder zahnlose Kiefer müssen nicht sein. Mit einer Sofortimplantation geben wir Oralchirurgen unseren Patienten „Feste Zähne an einem Tag“ und damit ihr Lachen zurück – eine Königsdisziplin in der Implantologie.

Der große zeitliche Unterschied

Der konservative Weg für das Setzen von langlebigem Zahnersatz auf Implantaten zieht sich wegen mehrerer Heilungsphasen in der Regel über einen längeren Zeitraum. Von der Entfernung eines schadhaften Zahnes bis zum Einsetzen einer vom Zahntechniker hergestellten Keramikkrone vergehen gut und gerne sechs Monate (10 bis 12 Termine). „Feste Zähne an einem Tag“ ist dagegen eine bewährte Methode, um Patienten innerhalb kürzester Zeit (etwa 5 Termine) mit hochwertigem, festsitzendem Zahnersatz zu versorgen – sei es als Sofortimplantat und Sofortbelastung bei einzelnen Zähnen oder als „All-on-4“ bei einem unbezahnten Kiefer.

Die Ausgangssituation im Blick

Um zu klären, ob ein Sofortimplantat für Sie als Patient in Frage kommt, analysieren wir vorab mit modernsten bildgebenden Verfahren (3D-Röntgentechnik) das vorliegende Knochenangebot im Kiefer sowie die Bisssituation für die zahntechnischen Vorarbeiten. Hier entscheidet sich, ob beispielsweise wegen eines notwendigen Knochenaufbaus oder Sinuslifts die konventionelle Methode der Implantatsetzung vorzuziehen ist, oder ob eine Sofortimplantation durchgeführt werden kann. Die Entscheidung treffen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt. Es geht um Ihre Zähne.

Am Nachmittag mit neuen Zähnen nach Hause

Der Eingriff selbst wird minimalinvasiv in örtlicher Betäubung, Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose durchgeführt. Nachdem der betroffene Zahn am Morgen vorsichtig entfernt wurde, wird bei einem entzündungsfreien Zahnfach ein Implantat aus Titan oder Keramik in das Implantatbett gesetzt. Es dient als künstliche Zahnwurzel. Bei einer ausreichenden Primärstabilität und optimalen Knochenverhältnissen kann das Implantat anschließend sofort mit einer provisorischen Krone verschraubt werden (Sofortversorgung, Sofortbelastung). Dafür wird unmittelbar nach dem Einsetzen des Implantates und eines provisorischen Verbindungspfostens ein Abdruck von Kiefer und Implantat genommen, um die Bisssituation erneut zu registrieren. Ein Zahntechniker, der während des gesamten Eingriffs anwesend ist, erstellt auf dieser Grundlage innerhalb weniger Stunden einen exakt passenden temporär festsitzenden Zahnersatz. Sie können sich derweil bequem ausruhen.

Bereits am frühen Nachmittag kann die neue, vorerst provisorische Krone oder Brücke aus Hochleistungskunststoff fest auf dem Implantat fixiert werden. Da sie präzise nach dem Vorbild des natürlichen Zahnes erstellt wurde, schlüpft sie perfekt in die Lücke und verschließt das Zahnfleisch so wie der Zahn, der erst am Morgen entfernt wurde.

Nach einer Tragezeit von etwa drei Monaten wird das Provisorium gegen eine stabilere Keramikkrone oder eine mit Metall verstärkte Brücke ausgetauscht. Zusätzliche Sitzungen sind nicht erforderlich. Die Nachsorge ist ebenfalls denkbar einfach. Wir erklären Ihnen genau, worauf bei der Pflege der neuen, festen Zähne zu achten ist, und bieten dreimal pro Jahr eine professionelle Reinigung derselben an. Dabei werden auch die Hygiene und die Passung der Implantate überprüft. Die Sofortimplantation ist bei einzelnen Zähnen (Krone) oder wenigen Zähnen im Verbund (Brücke) anwendbar. Doch auch wenn innerhalb eines Kiefers viele Zähne entfernt werden müssen, ist es möglich, den kompletten Kiefer dann innerhalb eines Tages mit festen Zähnen zu versorgen.

„All-on-4®“ – vier Schrauben pro Kiefer

Feste Zähne bieten ein Plus an Lebensqualität im Vergleich zu herausnehmbaren Prothesen: Sie sind ästhetischer, müssen nicht herausgenommen werden, es braucht keine Haftcreme mehr zur Stabilisierung. Eine der innovativsten Implantat-Techniken ist „All-on-4®“ – für komplett unbezahnte Kiefer, auf nur vier Implantaten, an nur einem Tag.

Durch jahrelanges Tragen von herausnehmbaren Prothesen, eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis), starken Nikotinkonsum oder Krankheiten wie Diabetes oder Osteoporose kann sich der natürliche Kieferknochen im Laufe der Jahre stark zurückbilden. Viele Patienten suchen daher nach einer schnellen Alternative zum langwierigen, operativen Knochenaufbau. In diesem Fall ist „All-on-4®“ die perfekte Lösung, da es den noch vorhandenen Kieferknochen optimal ausnutzt.

Die Methode sieht vor, dass der Zahnersatz auf insgesamt nur vier Implantate an besonders stabilen Stellen des Kieferknochens gesetzt wird. Wie bei der Sofortimplantation werden die Implantate anschließend durch das Einsetzen einer temporär festsitzenden, vom Zahntechniker hergestellten Brücke miteinander verbunden, so dass Patienten sofort schöne Zähne haben. Durch diese „Verblockung“ der Implantate werden kleinste Bewegungen, die zur Lockerung führen könnten, verhindert.

Neue Materialien, digitaler Fortschritt

Viele Patienten zweifeln, ob eine Sofortimplantation ebenso sicher ist, wie die konventionelle Methode, bei der mehrfach monatelange Heilungszeiten abgewartet werden müssen. Aber ja, das ist sie. Der internationale wissenschaftliche Konsens belegt: Sofern die Voraussetzungen durch den Behandler richtig eingeschätzt werden und er über genügend Erfahrung in dem Bereich verfügt, lassen sich mit Sofortimplantaten die gleichen sicheren Resultate erzielen, wie mit herkömmlichen Therapien. In unserer Praxis in Regenstauf wird circa die Hälfte aller Implantate sofort gesetzt, in einem Viertel der Fälle ist auch eine Sofortbelastung möglich. Wir haben uns als oralchirurgische Fachzahnarztpraxis darauf spezialisiert.

Die Technik „Feste Zähne an einem Tag“ ist an sich nicht neu. Sie ist seit Jahrzehnten wissenschaftlich fundiert und erprobt. Die Verbesserung im Gegensatz zu früher ergibt sich unter anderem aus der Qualität der verwendeten Materialien. Die Implantate sind besser als noch vor einigen Jahren. Sie kommen dem Wunsch des Patienten, möglichst schnell wieder schöne, stabile Zähne zu haben, sehr entgegen.

Auch in der Zahnmedizin hat die Digitalisierung deutlich zugenommen. Moderne Röntgentechnik und bildgebende Verfahren wie die 3D-Volumentomographie zeigen uns vorab den Zustand des Knochens sowie die Lage sämtlicher Nerven und Gefäße. Das minimiert Risiken. 3D-Verfahren ermöglichen zudem die Herstellung exakter Kopien von Zähnen im Zahnlabor. Denn nichts verschließt das Zahnfleisch besser, als das präzise Duplikat des Zahns, der am Morgen noch im Zahnfleisch steckte.

Welche Methode – konventionell oder an einem Tag – für Sie in Frage kommt, darüber berät Sie Ihr Zahnarzt. Er überweist Sie an uns Oralchirurgen als kompetente Fachärzte mit viel Erfahrung und dem dafür nötigen Know-how.

Feste Zähne an einem Tag (3 Einträge)

 


Praxis für Zahnheilkunde & Implantologie Dr. Jonas Lehner

Praxis für Zahnheilkunde & Implantologie Dr. Jonas Lehner

Beschreibung

Praxis für Zahnheilkunde
  • Zahnerhaltung & Parodontologie
  • Zahnimplantate
  • Feste Zähne an nur einem Tag
  • Knochenaufbau
  • Oralchirurgie

Praxis für Zahnheilkunde & Implantologie Dr. Jonas Lehner

Kontakt

Regensburger Str. 31
93128 Regenstauf
Telefon +49 (0)9402 6733
Fax +49 (0)9402 7899854

Anzeige