Von Claudia Schertler, Steuerberaterin
Handwerker brauchen Spezialisten in Steuerfragen

Wird der Baustoff fristgerecht geliefert? Ist die Personaldecke dick genug für die vollen Auftragsbücher? Muss der Maschinenpark modernisiert werden? Wer sein Handwerk versteht, muss den Kopf frei haben, um zukunftsweisende Entscheidungen für sein Unternehmen treffen zu können. Im Firmenalltag mit Einkaufsplanung, Lieferfristen, Marketingstrategie und globalem Wettbewerbsdruck bleibt dem Chef in der Regel keine Zeit, sich fundiert in die komplizierte, unübersichtliche Steuermaterie einzuarbeiten.

Finanzlage bildet das Fundament

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat statistisch festgehalten, dass 2016 deutschlandweit knapp eine Million Handwerksbetriebe registriert waren. Rund 5,5 Millionen Beschäftigte erwirtschafteten einen Umsatz von 561 Milliarden Euro. Mit einem Beschäftigungsanteil von über 13 Prozent steht das Handwerk auch in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung immer noch für den berühmten goldenen Boden der Gesellschaft. Die Finanzlage der Betriebe ist letztlich dafür ausschlaggebend, dass das solide Fundament des Handwerks langfristig stabil bleibt. Kompetenter Partner in Steuerfragen ist dabei ein Steuerberater, der sich auf Handwerksbetriebe spezialisiert hat.

Die Tatsache, dass das Steuerrecht in Deutschland immer komplizierter wird, ist unbestritten. Steuerkanzleien reagieren darauf, indem sie sich spezialisieren und fortlaufend weiterqualifizieren. Zielgruppenorientiert werden Handwerksbetriebe auf diese Weise so umfassend betreut, dass die Firmenchefs bei unternehmerischen Strategien auf verlässliche Entscheidungsgrundlagen bauen können.

Zuverlässigkeit, Erreichbarkeit und Engagement

Was zeichnet den idealen Steuerberater für Handwerksbetriebe aus? Zunächst einmal Zuverlässigkeit, Erreichbarkeit und Engagement. Wenn im hektischen Geschäftsbetrieb plötzlich Fragen zur Besteuerung auftauchen, sollte der Steuerberater zeitnah erreichbar sein, um die fachliche Auskunft zu geben. Vor allem aber zählt die langfristige Erfahrung in der Steueroptimierung. Die Kooperation mit dem Steuerexperten ist auf Langfristigkeit und Kontinuität ausgelegt, deshalb sollten Unternehmer gründlich abwägen, wem sie ein Mandat erteilen. Das kostenlose Erstgespräch bietet eine gute Gelegenheit, unverbindlich zu überprüfen, ob die Chemie zwischen den Partnern stimmt, denn in der späteren Zusammenarbeit ist Vertrauen unerlässlich. Je umfangreicher der Steuerexperte über die Verhältnisse seines Mandanten informiert ist, je effektiver kann er beraten.

Eine gute, spezialisierte Kanzlei ist im Lauf des Geschäftsjahrs der sachverständige Ansprechpartner bei allen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Der Steuerberater ist ebenso in die Beratung von Existenzgründern involviert als auch in die komplette Lohn- und Finanzbuchhaltung, den Jahresabschluss und die Steuererklärungen. Im Jahresverlauf sorgen regelmäßige Updates und Hochrechnungen für Transparenz: Unliebsame Überraschungen bei der Steuerentrichtung werden so vermieden.

Vorbereitung von Bankterminen

In Steuerfragen wollen sich kleine und mittelständische Betriebe auf ihre Kanzlei verlassen können. Qualifizierte Steuerberater unterstützen die Handwerksbetriebe auch im Vorfeld von Bankterminen, bei Entscheidungen über Investitionen oder bei der jährlichen Stundensatzkalkulation. Steuerliche Besonderheiten wie die Differenzbesteuerung bei gebrauchten Kraftfahrzeugen sollten für spezialisierte Steuerkanzleien zum Basiswissen gehören. Die enge Kooperation und der qualifizierte Sachverstand gewährleisten, dass betriebsindividuelle Aspekte analysiert und dokumentiert werden. So werden auch Hinzuschätzungen vermieden, die das Finanzamt unter bestimmten Voraussetzungen vornehmen kann, wenn die Buchführung fehlerhaft ist.

Ein Wort zum Schluss: Viele Führungskräfte kennen keinen Feierabend. Ideal, wenn auch der Steuerberater nicht auf strikte Bürozeiten pocht. Ein guter Steuerexperte bietet im Zweifelsfall auch Termine nach Feierabend an. Und sollte der Klient nicht in der Lage sein, in die Kanzlei zu kommen, sind für engagierte Steuerberater auch Hausbesuche eine Selbstverständlichkeit.



Steuerkanzlei Claudia Schertler

Steuerkanzlei Claudia Schertler

Beschreibung

Steuerberaterin
  • Steuerberatung
  • Finanzbuchhaltung
  • Rechnungswesen
  • Jahresabschluss
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Existenzgründungsberatung

Steuerkanzlei Claudia Schertler

Kontakt

Raiffeisenstraße 7a
93173 Wenzenbach
Telefon 09407 811866
Fax 09407 811677

Anzeige